Ihr großer DSL Vergleich im Internet.
 
Schnellsuche Anbieter:  Geschwindigkeit: 
 Preistipp:   1&1 DSL mit Samsung Galaxy Tablet gratis dazu
 

Hardware

Die passende Hardware für den richtigen Anschluss.

Wer einen Internetanschluss bestellen will, wird immer nach der gewünschten Hardware gefragt. Spätestens jetzt muss der Kunde sich entscheiden, ob ein DSL Modem, DSL Router oder WLAN Router benötigt wird. Wir erläutern Ihnen nachfolgend die Unterschiede.


DSL Modem

Voraussetzung für einen Internetzugang ist ein DSL Modem, das den PC mit dem Internet verbindet. Das Modem wandelt die Informationen so um, dass die Daten über den Internetanschluss geschickt und auf der anderen Seite wieder umgewandelt werden. Ein DSL Modem gibt es als eigenes Gerät oder in Kombination mit einem DSL Router. Neueste Betriebssysteme erkennen die angeschlossenen Modems automatisch und führen die notwendige Software-Installation durch.


DSL Router

Wenn mehrere Computer gleichzeitig ans Internet angeschlossen werden sollen, dann wird ein DSL Router benötigt. Dieser verbindet die PCs in einem lokalen Netzwerk (LAN) untereinander, um diese über die gleiche Leitung mit dem Internet zu verbinden. Häufig ist bereits ein DSL Modem in den Router integriert. Wenn beim Router kein DSL Modem integriert ist, dann muss ein externes DSL Modem über eine spezielle Buchse an den Router angeschlossen werden. Ein DSL Router ist ideal, um ein eigenes Netzwerk zu Hause oder im Büro mit Internetzugang einzurichten.


WLAN Router

Um kabellos im ganzen Haus im Internet surfen zu können, wird ein WLAN Router benötigt. Entscheidend für die schnelle kabellose Übertragung ist der Mindeststandard. Die Datenübertragung reicht von 54 Mbit bis hin zu 300 Mbit bei den schnellsten WLAN Routern. Der WLAN Router wird an den DSL Splitter angeschlossen. Damit die Computer kabellos im Internet surfen können, wird ein drahtloser Netzwerkzugang benötigt. Dieser ist bei neueren Computern bereits integriert. Wenn nicht, können sogenannte WLAN-Sticks einfach an den USB-Anschluss angeschlossen werden. Bei WLAN Routern gibt es unterschiedliche Modelle: Entweder ohne DSL Modem oder mit integriertem DSL Modem. Mit der Datenübertragung per Funk können auch Drucker oder Festplatten angeschlossen und von mehreren Anwendern genutzt werden.


Hardware mit Telefon-Funktion

Bei Internet und Telefonie Komplettpaketen ist bereits ein Telefonanschluss unabhängig vom Telekom Anschluss inklusive. Die mitgelieferte Hardware dient als Telefonanlage, an die man standardmäßig zwei analoge Geräte anschließen kann. Auf Wunsch gibt es auch DSL Hardware, die ISDN-Komfort wie Halten, Anklopfen, Konferenzen und bis zu 10 Rufnummern bieten. Bei DSL Telefonie muss der PC nicht den ganzen Tag eingeschaltet sein, denn die Telefonanlage funktioniert auch bei ausgeschaltetem Computer.

 

Copyright © 2016 dsl-preistipp.de